So sorgen wir für gute Pflege und Betreuung

  • In der Pflege sind 50 – 70 % der Mitarbeitenden Fachkräfte.
  • Auch in der Hauswirtschaft, in der Technik und in der Verwaltung haben wir qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Wir wählen unsere Mitarbeitenden sorgfältig aus und bilden sie regelmäßig fort.
  • Bezahlung nach Tarif und zusätzliche Leistungen zur betrieblichen Altersversorgung sind bei uns selbstverständlich.
  • Bei der Reinigung arbeiten wir mit sorgfältig ausgewählten Partnern.

Wir bieten Ihnen Qualität. Es lohnt sich für Sie.

 

 

Gute Pflege hat ihren Preis

Die Evangelische Altenheimat ist ein gemeinnütziges Unternehmen.

Unser Ziel ist es, älteren und pflegebedürftigen Menschen ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Dafür brauchen wir Gebäude, Ausstattung, Betriebsmittel und vor allem geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

So kommen die Preise zustande

Der Preis für einen Pflegeheimplatz (Heimentgelt) wird zwischen dem Heimbetreiber, den Pflegekassen und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) vereinbart. Er richtet sich nach Standort, Alter und Ausstattung des Pflegeheims sowie nach dem Pflegegrad. Grundlage sind die geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

So verwenden wir die Einnahmen

Das Schaubild zeigt die Kosten für einen Pflegeheimplatz bei der Evangelischen Altenheimat im Durchschnitt.

Die Kosten, die für den laufenden Betrieb anfallen, finanzieren wir vollständig über die Preise (Heimentgelte).

Wir erhalten dafür keine Zuschüsse von Staat oder Kirche.