25 Jahre in der Diakonie

Am 1. Februar 2019 ist Michael Flex seit 25 Jahren in der Diakonie Württemberg tätig. Seit Anfang 2014 ist er bei der Evangelischen Altenheimat als Mitarbeiter der Abteilung Qualitätsmanagement und Beratung zuständig für die Bereiche Pflegedokumentation und Arbeitszeit. Am 3. Juni erhält er als Anerkennung das Goldene Kronenkreuz überreicht.

v.l.n.r.: Gabriele Blume, Esther Wolf, Michael Flex, Gerd Schweizerhof

Seine Tätigkeit in der Diakonie beginnt Herr Flex vor 25 Jahren als Altenpfleger in der Samariterstiftung, wo er seine Karriere als Wohnbereichsleiter, Referent für Altenhilfe und zuletzt Einrichtungsleiter weiterentwickelt. In der Evangelischen Altenheimat ist er für digitale Erfassungssysteme mit Vivendi zuständig, verbunden mit vielen internen Schulungen der Mitarbeitenden aller Häuser.

"Wir freuen uns, Sie als Kollegen bei uns zu haben und halten zu können", betonen Vorständin Gabriele Blume und Personalleiter Gerd Schweizerhof, die ihm das Kronenkreuz anstecken und die von den Vorsitzenden der Diakonie Deutschland und Württemberg unterschriebene Urkunde überreichen. Michael Flex bestätigt dies seinerseits. Er freut sich, dass er bei dem Träger, bei dem es ihm gut gefällt, nun für die 25 Jahre im diakonischen Dienst das Kronenkreuz erhält.