Das Bunte ins Eckige

In Anlehnung an die Fußball-WM feiern Luise-Schleppe-Haus und Schloss im Generationenhaus Stammheim ihr diesjähriges Sommerfest zum Motto "Das Bunte soll ins Eckige".

Das Motto verbindet die Wertschätzung der Kulturen und das Sport-Sommerevent der Fußball-WM - so erklärt Heimleiter Ronny Martin in seiner Begrüßung das Motto des Fests Die Umsetzung ist jedenfalls gut gelungen und wird überall sichtbar: Fußball-Deko, wohin man sieht, sowie ein Stand mit kulinarischen Spezialitäten aus unterschiedlichen Kulturen: Siebenbürgen, Eritrea, Türkei und Polen. Die Gäste sind eingeladen zum Probieren von Speisen aus fernen Ländern. Die Ausstellung von fantasievollen Fußball-Bildern, die die Bewohner/innen zur Einstimmung auf das Fest in der Maltherapie gemalt haben, findet viel Anerkennung. Große und kleine Fußballfans haben Spaß beim Torwandschießen oder Public Viewing des WM-Viertelfinalspiels.

Das Sommerfest ist das größte gemeinsame Fest von Luise-Schleppe-Haus und Schloss und Kindertagesstätte. Auch diesmal ist es ein lebhaftes Miteinander der Generationen. Höhepunkt ist die gemeinsame Aufführung der Kita-Kinder und der Pflegeheim-Bewohner. Außerdem haben die Schulkinder selbständig eine Choreographie eingeübt und führen diese zum Fest auf. Die Kleinen tanzen und singen zum WM-Ohrwurm La Ola - natürlich alle stilecht im Fußballtrikot. Die Senioren-Tanzgruppe der benachbarten Seniorenbegegnungsstätte in der Schlossscheuer begeistert mit einem Rollatorentanz.

Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Pommes, Stadion-Rote und gegrillte Steaks gibt es im Außenbereich. In der Cafeteria servieren die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Kuchen und Kaffee. An einem Extra-Stand gibt es kühle Köstlichkeiten, Eiskaffee und Vanilleeiscreme.

Musikant Franz Ansmann zeigt sein breites musikalisches Repertoire. Da hält es manchen Gast nicht auf der Bank. Es wird getanzt, geklatscht und mitgesungen. Rundum: ein fröhliches Fest und ein buntes Miteinander von Bewohnern, Angehörigen, Kindern der Kita und ihren Eltern sowie haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden und Gästen.