Entenküken geschlüpft und "gerettet"

Die Wohnanlage am Lindenbachsee schaut auf ein herzerwärmendes Ereignis zurück. Eine Entenmutter vom nah gelegenen Lindenbachsee brütet im Balkonkasten der Terrasse des 3. Wohnbereichs. Am 15. Juni dann ist es soweit...

...die Küken schlüpfen. Nur ein Ei bleibt übrig.

Die Bewohner*innen halten seit Wochen Wacht und wechseln sich ab in der Behütung des Brutvorgangs und der optimalen Versorgung der Ente mit Futter und frischem Wasser. Als dann sechs Küken schlüfen, ist die Freude und Aufregung groß.

Nun wird eine Rettungsaktion geplant und eingeleitet. In einem Pappkarton werden die Küken über die Straße zum See getragen, die Entenmutter läuft hinterher. Sofort genießt die Entenfamilie den neuen Lebensraum das Wasser. Nun sind der jungen Familie die täglichen Besuche der Pflegeheimbewohner*innen sicher.

Und was passiert jetzt mit dem letzten unausgebrüteten Ei? Dieses wandert zur Nachbarin, deren Hühner die Aufgabe übernehmen - unter aufmerksamer Beobachtung durch die Hunde. Das Küken wird jetzt von Hand aufgezogen.

Film zur Entenkükenrettung...