Es wird gepflanzt und gespeist.

Im Philipp-Paulus-Heim in Fellbach erhält die Dachterrasse eine Begrünung. Im Juni, bevor die Spargelsaison schon wieder endet, versöhnen drei Spargelessen Bewohner/innen mit den Beschränkungen durch die Corona-Krise.

Um die Dachterrasse einladend zu gestalten, bepflanzen Pflegedienstleiterin Knaus und Wohnbereichsleiter Burz Tontöpfe in verschiedenen Größen mit duftendem Lavendel und Kräutern.

Die Spargelessen, für die auch die Bewohner/innen Hand anlegen, Kartoffeln schälen, Erdbeeren putzen und Spargel vorbereiten, schaffen erfreuliche Abwechslung im Corona-Alltag.