Exkursion ins LebensPhasenHaus in Tübingen

Nach langer Corona-Pause plant das Kompetenzzentrum in Tübingen die Wiedereröffnung. Stiftungsrat und Vorstand der Evangelischen Altenheimat haben am 8.7.2022 die Möglichkeit, das Haus und sein Konzept vor Ort in einer Führung kennenzulernen.

Die Führung durchs Haus war bereits im letzten Jahr geplant, musste aber verschoben werden. Nun findet sie statt.

Die Evangelische Altenheimat engagiert sich seit langem in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut zum Thema Roboter-Assistenzsysteme in der Pflege sowie in weiteren Digitalisierungsprojekten. Das LebensPhasenHaus thematsiert u. a. innovative Wohnformen im Alter und verspricht einen lohnenden Blick über den Tellerrand.

Das LebensPhasenHaus ist ein Ort für Forschung und Lehre, Demonstration und Wissenstransfer. Betrieben vom Steinbeis Transferzentrum Soziale und Technische Innovation an der Eberhard Karls Universität Tübingen wird es getragen von Partnern aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Es ist ein Kompetenzzentrum und ein Ort des Miteinander-Lernens in großen internationalen Forschungsprojekte sowie kleinen regionalen Workshops.

Das Konzept beruht auf: "Anschauen, in die Hand nehmen und ausprobieren. Mitdiskutieren, kritisieren und weiterentwickeln. Informieren, aber gerne auch innovieren – als AnwenderIn oder NutzerIn, als Hersteller oder Dienstleister, als Bezahler oder Beschäftigte." (Auszug aus Selbstdarstellung auf lebensphasenhaus.de)