Gutes tun vor Ort - Spende der Volksbank Stuttgart

Bequeme weinrote Sessel schmücken die gemütliche Wohnküche in einem der Wohnbereiche des Philipp-Paulus-Heims. Sie konnten mithilfe einer Spende der Volksbank Stuttgart in Höhe von 1.300 € an den Förderverein des Hauses angeschafft werden.

Zur Übergabe des symbolischen Spendenschecks sind die Fellbacher Regionaldirektoren Bernd Köhler und Daniel Linert ins Philipp-Paulus-Heim gekommen. Bernd Köhler erläutert das Zustandekommen der Spende. Sie stammt aus dem Gewinnsparen, das die Bank ihren Kunden anbietet. Der Spendenanteil kommt karitativen und sozialen Projekten zugute. Es sei gesichert, dass die Gewinnsparer aus der Region Fellbach mit ihrem Spendenbetrag Gutes vor Ort tun und lokale Projekte unterstützen - diesmal den Förderverein und damit das Philipp-Paulus-Heim.

In dem 2016 umgebauten Fellbacher Stammhaus der Evangelischen Altenheimat ergänzen die neuen Sitzgelegenheiten die modern gestalteten Räumlichkeiten und sorgen für Aufenthalts- und damit Lebensqualität der Bewohner/innen. Die Fördervereinsvorsitzende Sabine Sawall und Heimleiter Hansjörg Knauß danken den beiden Herren der Bank ganz herzlich für die Spende.