Kaffeekränzchen und Osterbasteleien am Kloster Denkendorf

Das 1. Kaffeekränzchen in diesem Jahr ist Auftakt zu einer kontinuierlich geplanten Serie. Auf der Terrasse treffen sich Bewohner*innen der Pflege am Kloster Denkendorf einmal im Monat am Mittwochnachmittag zum Kränzchen mit Kaffee und Selbstgebackenem.

"So sah es früher bei mir am Geburtstags-Kaffee aus", "Wie zu einem Fest!", so die begeisterten Kommentare der Bewohner*innen zum 1. österlichen Kaffeekränzchen an liebevoll dekorierten Tischen auf der Terrasse. Kuchen oder Waffeln, die wechselweise serviert werden, kommen aus der gemeinsamen Backaktion am Vormittag. Selbstgebacken schmeckt alles gleich noch besser.

Die Gemeinde Denkendorf hat eine gute Idee: Anlässlich Ostern werden Kindergärten und Schulen eingeladen, den Pflegeeinrichtungen vor Ort eine Osterfreude zu bereiten. Die Pflege am Kloster Denkendorf wird von den Kindergärten mit Osterbasteleien und Gesang beschenkt. Die Osterhasen und Blumen werden als Fensterschmuck sofort in den Wohngruppen aufgehängt.

Die Kinder des Kindergartens am Fruchtkasten überreichen den Bewohner*innen bunte Ostereier. Die Kinder des Georg Weber Kindergartens kommen fast vollzählig, um im Hof zu singen. Es sind ca. 50 Kinder und Erzieherinnen. Der Hof ist gut gefüllt.

Die Klasse 2c der Ludwig Uhlandschule in Denkendorf schickt selbstgestaltete Osterkarten und Ostergedichte. In den Wohnküchen der Gemeinschaftsbereiche ausgelegt, haben alle Bewohner*innen was davon.

Herzlichen Dank an alle, die sich Mühe gemacht haben und Bewohner*innen und Mitarbeitenden unserer Pflege am Kloster Denkendorf viel Freude bereitet haben! Als Dankeschön gibt es süß gefüllte Osterkörbchen für die kleinen Gäste.