Innovatives Konzept der Versorgung von Senioren im Kirbachtal

In der Sachsenheimer Gemeinderatssitzung am 22. März 2018 haben Evangelische Altenheimat und die Partner FWD und Kirchliche Sozialstation Sachsenheim das gemeinsame Konzept zu Wohnen und Pflege im Kirbachtal vorgestellt.

Die Kooperation der drei Partner im Bauprojekt Sachsenheim (Betreutes Wohnen, Betreutes Wohnen Plus, Pflegeheim und Kichliche Sozialstation) seit etwa drei Jahren läuft gut. Im November/Dezember 2018 ziehen Pflegeheim und Sozialstation unter ein Dach.

Vor dem Hintergrund eines größeren Bedarfs an Pflegeplätzen in Sachsenheim und einer nicht gelösten Versorgung der Senioren im zugehörigen Kirbachtal hat die Stadt eine Umfrage unter den älteren Bürgern durchgeführt. Der Rücklauf von 18 % sei sehr gut einzuschätzen und könne den Bedarf der Menschen gut wiederspiegeln, so FWD Geschäftsführer Zimmermann, der die Umfrageergebnisse präsentiert.

Hans Kübler, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Altenheimat und Lothar Kämmle, Leiter der Sozialstation, stellen das Gemeinschaftskonzept mit seinen Bausteinen Betreutes Wohnen, Pflegewohngemeinschaft/en und Sozialstation-Niederlassung für die ambulante Versorgung vor Ort vor. Es ist ein innovatives und auf den Bedarf abgestimmtes Konzept mit Alleinstellungsmerkmal im Landkreis. Die erste Resonanz im Gemeinderat fällt sehr positiv aus. Aus Hohenhaslach, möglicher Standort des neuen Angebots, wird große Dringlichkeit und Vorfreude geäußert.

Mathias Schmid hat einen treffenden Artikel über die Konzeptpräsentation im Gemeinderat geschrieben.

Den Artikel der Bietigheimer Zeitung können Sie hier lesen ...