Neuer Bus für Spitalhof Münchingen und Pflegeheim Sonnenfeld!

Der zum Großteil über die Glücksspirale finanzierte behindertengerecht ausgebaute Sprinter wird mit Freude im Spitalhof Münchingen empfangen. Zukünftig wird er Ausflüge mit den Bewohnern des Pflegeheims in Korntal-Münchingen und des Verbundhauses Pflegeheim Sonnenfeld in Sachsenheim ermöglichen.

Patricia O'Rourke, Leiterin beider Häuser, und technische Mitarbeiterin Mihaela Maurer und die ehrenamtliche Mitarbeiterin Silke Stolp freuen sich sehr über dieses opulente Geschenk. Simone Wuff von Daimler-Nutzfahrzeuge übergibt das funkelnagelneue, für die künftigen Zwecke sonderausgestattete Fahrzeug und weist in die Nutzung ein.

Dank der Unterstützung der Glücksspirale im Wert von 49.600 € darf der uralte Vorgängerbus endlich abdanken. An seiner Stelle fährt ab sofort der neue Sprinter Bewohnerinnen und Bewohner sicher und komfortabel von Ort zu Ort. Der für 9 Personen zugelasserne Bus besitzt eine manuell ausklappbare Rampe, Fahrgast-Sitze, die beliebig verschoben oder entnommen werden können, ein schön breites seitliches Trittbrett, das automatisch beim Türöffnen und -schließen aus- und einfährt, eine Klimaanlage, eine Kamera, die von Fahrersitz aus beobachten lässt, was an der Rampe geschieht.

Die Bewohner Herr Kaufke und Herr Balghuber testen die Rampe. Der eine schiebt den Rollator, der andere Herrn Kaufke mit Rollator hoch. Der Test gelingt. Nun kann es bald losgehen mit den Touren. Herr Kaufke freut sich schon darauf, mit Frau Maurer, Frau Stolp, Frau O'Rourke und weiteren Bewohnern das Verbundhaus des Spitalhofs, das Pflegeheim Sonnenfeld in Sachsenheim, zu besuchen, das bereits seit etwa einem Jahr in Betrieb ist.

Die Evangelische Altenheimat dankt der Glücksspirale für die großzügige Unterstützung!