Pflegeheim Sonnenfeld ist eröffnet!

Der Tag der offenen Tür zum Start des neuen Pflegeheims Sonnenfeld in Sachsenheim lockt am Samstag, den 17. November ca. 1000 interessierte Menschen aus Sachsenheim und Umgebung, das Haus kennenzulernen.

Der Besucherandrang zu den Hausführungen will gar nicht enden. Nonstop zeigen Mitarbeitende der Hauptverwaltung der Evangelischen Altenheimat den Besuchern zwei der insgesamt vier Wohngruppen. Das Haus bietet insgesamt 60 Plätze für Dauer- und Kurzzeitpflege. Diese verteilen sich auf vier Stockwerke mit je einer Wohngruppe mit 15 Bewohnern.

Die sehr wohnlichen Gemeinschaftsräume der Wohngruppen lassen erleben, dass die Bewohner hier in familiärer Atmosphäre in vertrauter Umgebung sich heimisch fühlen können. Wohnküche und anschließendes Wohnzimmer bieten Raum für die gemeinsamen Essen, Aufenthalt in Kleingruppen, Gemeinschaftsleben mit vielen Angeboten: Miteinander backen, kochen, spielen, kreativ werden. Gedächtnistrainig und kleine Bewegungsangebote - all das und weiteres kann hier in Zukunft stattfinden.

Die Wohngruppe im Erdgeschoss nimmt Menschen mit fortgeschrittener Demenz auf. Vom Wohnzimmer aus gelangen die Bewohner direkt in ein beschütztes und nach außen gesichertes Gärtchen. Die Hochbeete sind bereits bepflanzt.

Bei den Besuchern kommt das Haus sehr gut an. "Das sieht so gar nicht nach Krankenhaus oder Pflegeheim aus!" Die freundlichen, schön möblierten Zimmer und die wohnlichen Gemeinschaftsräume finden viel Zuspruch.

Im Foyer gibt es Informationen sowie Anmeldemappen. Vor dem Haus bieten Infostände Beratung zu den Schwerpunkten und Angeboten des Hauses und des ambulanten Partners Sozialstation Sachsenheim. Im Café im Erdgeschoss, das im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen das Haus in die Gemeinde öffnen wird und später dann auch einen Offenen Mittagstisch für das betreute Wohnen anbieten wird, gibt es frisch gebackene Waffeln sowie andere Leckereien für Auge und Gaumen.