Schüler besuchen das Betreute Wohnen

Die Reisachschule besucht am 22. Oktober das Betreute Wohnen bei der Wohnanlage am Lindenbachsee. 23 Schüler der Klasse 4c erkunden mit ihrer Lehrerin Frau Göppert im Rahmen der generationenübergreifenden Angebote der Begegnungsstätte, wie Senioren im Betreuten Wohnen leben.

Zu Beginn erhalten große und kleine Besucher Informationen zu Wohnmöglichkeiten für Senioren: vom Wohnen in der eigenen Wohnung über das Betreute Wohnen bis zum Leben im Pflegeheim. Danach erzählen die Kinder begeistert von ihren eigenen Großeltern. Die Beispiele sind breit gestreut: von der 85-jährigen Kroatin, die heute noch die Tiere auf dem Land versorgt, über die im Haus mitwohnenden Urgroßeltern bis zu der 102-jährigen Seniorin, die an ihrem Geburtstag im Krankrenhaus verstorben ist.

Mit großem Interesse lauschen die Schüler/innen den Worten der Senioren, wenn sie von ihrem Alltag berichten und ihre Hilfsmittel ganz praktisch vorstellen. Sie zeigen ihre Rollatoren, Stöcke, Fahrmobil, Greifzangen und Strumpfanziehhilfen. Eine lebhafte Fragerunde schließt sich an.

Ein Teil der Schüler erhält die Möglichkeit, die Anlage des Betreuten Wohnen mit den Senioren ganz praktisch kennen zu lernen und ein Appartment zu besichtigen, während die anderen Schüler im Pflegeheim mit der sozialen Betreuung und den Bewohnern Bewegungsübungen und Spiele mit Luftballons machen oder leckere Muffins backen.

Zu schnell vergeht die Zeit und einige Fragen bleiben unbeantwortet, da die Schüler wieder rechtzeitig zurück sein müssen. Die Senioren sind erstaunt über das rege Interesse der Kinder und einige freuen sich bereits auf den Schulbesuch im November.