Schlossgarten Open Air - ein gelungenes Fest

Zum "Schlossgarten Open Air" am 12. April 2018 der Evangelischen Altenheimat und Nikolauspflege tummeln sich ca. 200 Menschen, Bewohner von Schloss, Luise-Schleppe-Haus und Haus am Schloss, Kita-Familien und Stammheimer Bürger, auf der Gartenbaustelle. Gemeinsam feiern sie den Auftakt und erste Erfolge einer Neugestaltung des Stammheimer Schlossgartens.

Während die Clowns Rosina, Hupe und Laura Luftig ihren Spaß mit den Gästen treiben, hilft Bezirksvorsteherin Susanne Korge mit ihrem Grußwort, den Garten "aus seinem Dornröschenschlaf wachzuküssen". Evangelische Altenheimat und Nikolauspflege dankt sie für ihren Beitrag zu einer lebendigen sozialen Mitte im alten Stammheimer Ortskern. Die Bezirksvorsteherin begrüßt den "kleinen aber feinen", attraktiv gestalteten Schlossgarten, der hier wächst.

Die Folgeredner Hans Kübler und Martin Adel schauen in ihrem Dialog zurück in die jeweilige Träger-Geschichte. Bereits seit 2002 gibt es Überlegungen der Altenheimat den Garten attraktiv für die Schlossbewohner zu gestalten. Mit Einzug der Nikolauspflege in die Nachbarschaft hat sich die Chance ergeben, dies mit vereinten Kräften und einem inklusiven Konzept für beide Einrichtungen anzugehen. Gemeinsam mit Gartenarchitekt Klaus Wiederkehr ist eine für die Nutzergruppen passende Gestaltung entwickelt worden. Wie Ronny Martin, Leiter von Luise-Schleppe-Haus und Schloss, herausstellt, liegen die Gartenbedürfnisse von Senioren mit Demenz und jüngerer blinder, seh- und mehrfach behinderter Menschen gar nicht so weit auseinander.

So entsteht hier ein Garten, der mit Pflanzen, Wasser, Tieren alle Sinne anspricht, zu Bewegung und Erleben von Natur und Jahreszeiten anregt. Der neue Schlossgarten ermöglicht eine lebendige Nachbarschaft. Kontakte und Begegnungen werden hier gefördert, gerade auch, wenn die Kita-Kinder aus dem Generationenhaus regelmäßig zu Besuch kommen oder Sport im Park stattfindet. Ab und an wird der an sich beschützte Garten für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Das Schlossgarten Open Air mit Clowns, tanzenden Kita-Kindern, einer Kreativwerkstatt für Jung und Alt und dem Aufritt des Musikduos "The Sixteens" gibt einen vielversprechenden Vorgeschmack auf weitere Feste im Grünen.

Um diesen Garten zu verwirklichen, bitten die Partner um Unterstützung. Am Infostand erfahren die Besucher, dass im gemeinsamen Fundraising die Zielmarke bei 175.000 € für Bau und Ausstattung des Gartens liegt. Sie erfahren auch, dass die Hälfte bereits geschafft ist. Der aktuelle Förder- und Spendenstand liegt bei rd. 90.000 €. Dank vieler engagierter Menschen, Stiftungen, Firmen, Privatpersonen wächst der Garten schrittweise seinem Ziel entgegen: vergleichbar der Sonnenblume auf dem Plakat, die Blatt für Blatt austreibt und schließlich ihre Blüte entfaltet.

Zum Festende sind über 40 individuelle, bunte Gartenzwerge entstanden. Sie bilden eine lustige Zwergenparade. Die kleinen und großen Künstler/innen freuen sich schon auf ein Wiedersehen zum Eröffnungsfest im fertiggestellten Garten, voraussichtlich im Frühjahr 2019.

Mehr zu unserem Gartenprojekt erfahren Sie hier ...