Vernetzte Altenhilfe in Sachsenheim stellt sich vor.

Am Samstag vor dem REWE-Markt in der Karl-Heinz-Lüth-Straße in Großsachsenheim: Evangelische Altenheimat und Kirchliche Sozialstation Sachsenheim geben Auskunft über ihre Angebote im neuen Lichtensternzentrum, das im kommenden Herbst eröffnet.

In direkter Nachbarschaft zum REWE-Markt wird September 2018 ein neues Pflegeheim der Evangelischen Altenheimat mit 60 stationären Pflegeplätzen in Betrieb gehen. Im Gebäude daneben bezieht die Kirchliche Sozialstation ihre neuen Räumlichkeiten.

Neben Informationen und Materialien können die Bürger vor oder nach ihrem Wochenendeinkauf Mitarbeiterinnen des neuen Pflegeheims und der Sozialstation persönlich kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Clownin Rosa, Mitarbeiterin im Spitalhof Münchingen der Evangelischen Altenheimat, erleichtert den Kontakt und sorgt für Humor in der Begegnung. Patricia O'Rourke, Leiterin des Seniorenzentrums Spitalhof Münchingen, wird auch die Leitung des neuen Pflegeheims im Lichtensternzentrum übernehmen. Sie ergreift die Gelegenheit sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Auch Lothar Kämmle, Leiter der Kirchlichen Sozialstation, ist vor Ort stellt sich den Fragen der Bürger zur ambulanten Versorgung im Lichtensternzentrum.