Zwei Vollblut-Aquarellisten in Steinenbronn

Mit einer Vernissage eröffnet am Samstag, 17. Juni die Ausstellung von Aquarellmalerei im Seniorenzentrum Steinenbronn. Der Künstler Heinz Hofer und die Künstlerin Dr. Antje Lindel, früher einmal Schülerin des österreichischen Malers, stellen ihre Kunst gemeinsam aus. Die Ausstellungseröffnung mit musikalischem Rahmenprogramm findet mit etwa 50 kunstinteressierten Menschen aus der Region, Bewohnern aus dem Haus und einigen Angehörigen statt.

Frau Rehmet stellt die Künstler vor und bedankt sich für die Mitwirkung.

v.l.n.r. Sängerin Cora Walz und Malerin Antje Lindel

Heinz Hofer mit Besuchern beim Rundgang

Heinz Hofer, geboren 1946 in Gaißau in Österreich, zählt zu den bedeutendsten Aquarellisten in der Bodenseeregion. Seine Blumen- und Landschaftsaquarelle sind bereits in vielen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt worden. Dr. Antje Lindel lebt in Waldenbuch und ist u. a. durch künstlerische Fortbildungen bei Heinz Hofer zur Aquarellmalerei gekommen. Sie ist seit 1976 als niedergelassene Ärztin in Echterdingen tätig, beschäftigt sich aber darüber hinaus seit 1994 intensiv mit der Malerei.

Den musikalischen Rahmen an diesem Tag gestalten die Sängerin Cora Walz und Rudi Friedrich als Gitarrist. Mit tiefer warmer Altstimme interpretiert Cora Walz Musikstücke von Amy Winehouse, Edith Piaf oder Nana Mouskouri. Heimleiterin Melanie Rehmet heißt die Gäste willkommen und führt ein in Haus und Werk der Künstler. Im Anschluss haben die Besucher/innen die Gelegenheit in einem Rundgang mit den beiden Aquarellisten Heinz Hofer und Antje Lindel die ausgestellten Werke näher kennenzulernen.

Heinz Hofers zarte Blumen-, Tier und Landschaftsmotive überzeugen durch den feinen Pinselstrich und ihre Lebendigkeit. Nach einer Ausbildung bei Prof. Klaus Pack in Salzburg wandte sich der inzwischen durch viele Ausstellungen bekannte Künstler immer stärker der Aquarellmalerei zu. Seit 1979 beschäftigt er sich intensiv mit dieser Technik. Trotz seines Erfolgs ist der Österreicher ein bescheidener Mensch und zurückhaltend arbeitender Künstler geblieben. Nicht zuletzt deswegen wird er als "Maler der Stille" bezeichnet.

Auch Antje Lindel ist eine Vollblutmalerin. "Malen ist kein 'Hobby', sondern eine ständige Herausforderung ... 'Entspannung‘, wie die meisten Menschen dahinter vermuten, ist es keinesfalls – eher im Gegenteil! Wenn ich male, dann 100%ig!“ Die Aquarelltechnik fasziniert sie insbesondere "wegen der Spontanität, den miteinander arbeitenden Farbverläufen oder den oft überraschenden Farb- und Formeffekten durch Mischungen, Lasuren und Überlagerungen". Motive gebe es überall, man müsse sie nur sehen.

Es ist ein sehr geselliger Abend mit Kunst, Musik, Essen und Trinken und einem regen Austausch über die Kunst und das Leben. Einige Bilder haben auch schon Käufer gefunden. Die sehenswerte Ausstellung ist noch bis etwa Mitte 2018 im Haus zu besichtigen. Besucher/innen sind herzlich willkommen.

Seniorenzentrum Steinenbronn
Tübinger Str. 9
71144 Steinenbronn