Zum Hauptinhalt springen

So selbstständig wie möglich und Hilfe wie nötig

Das Betreute Wohnen ist eine Wohnform für ältere Menschen, die noch selbstständig leben und ihren Alltag gestalten können. Bei Hilfebedarf besteht die Option, sich ambulante Unterstützung und Dienstleistungen hinzuzuziehen.

Das Angebot Betreutes Wohnen der Evangelischen Altenheimat umfasst unterschiedliche Wohnungstypen und damit unterschiedliche Vertragsregelungen:

  • Wohnungen und Appartements im Eigentum der Evangelischen Altenheimat. Je nach Standort stehen sie als geförderte Wohnungen ausschließlich Personen mit Wohnberechtigungsschein zur Verfügung.
  • Eigentumswohnungen, die von den Eigentümern oder über Kooperationspartner vermietet werden. Die Evangelische Altenheimat ist hier lediglich für die vertraglich geregelten Grundleistungen zuständig, nicht für die Vermietung.
  • Wohnungen als "Betreutes Wohnen Plus" an einzelnen Standorten. Diese bieten ein Plus an Ausstattung und an Grundleistungen, z. B. Wäschedienst und Fensterreinigung.

Gemeinschaft leben

Die Wohnungen variieren in der Größe und reichen von Einzimmer-Appartements bis zu Dreizimmerwohnungen, je nach Standort. Alle Wohnungen sind seniorengerecht gestaltet und mit einer Haus-Notrufanlage ausgestattet. So können Sie selbstständig in Ihrer eigenen Wohnung leben, mit dem sicheren Gefühl, dass im Notfall schnell Hilfe kommt. 

Alle Wohnungen befinden sich in direkter Nachbarschaft oder in der Nähe zu einem unserer Pflegeheime. Sie können sich durch die für das Betreute Wohnen zuständigen Mitarbeitenden beraten lassen, z. B. wenn Sie Bedarf an Unterstützung haben. Veranstaltungsräume im Haus oder der Garten sowie einzelne gemeinschaftsfördernde Angebote können von den Bewohner*innen des Betreuten Wohnen genutzt werden. Gemeinsam Feste feiern, Kultur genießen, Ausflüge machen oder zur Gymnastik gehen - hier ist einiges geboten.

Das Leistungsangebot

Unser vertragliches Leistungsangebot im Betreuten Wohnen setzt sich aus Grundleistungen und Wahlleistungen zusammen. Im Rahmen der vertraglich vereinbarten Grundleistungspauschale ist die Vermittlung von Wahlleistungen, nicht jedoch die Wahlleistung selbst, abgedeckt.

Grundleistungen

  • Hausnotruf
  • Beratungs- und Informationstätigkeiten
  • Vermittlungs- und Organisationstätigkeiten
  • Gemeinschaft fördernde Veranstaltungen

Wahlleistungen:

  • Mittagstisch im Seniorenzentrum
  • Soziale und kulturelle Angebote
  • Hauswirtschaftliche Hilfen
  • Haustechnische Dienste
  • Ambulante Pflege

Bei wachsendem Unterstützungsbedarf erhalten Sie in unseren Häusern eine qualifizierte Beratung und Vermittlung von Wahlleistungen. Diese kaufen Sie dann nach Ihrem persönlichen Bedarf ein.

Was kostet das Betreute Wohnen?

Der Preis für das Betreute Wohnen setzt sich zusammen aus:

  • Miete
  • Nebenkosten
  • Grundleistungspauschale

Bei Eigentumswohnungen fällt nur die Grundleistungspauschale an.
Wahlleistungen werden direkt an den Leistungserbringer bezahlt.